Blutegeltherapie

Die
natürliche Wirkstoffkombination des Blutegels ist einzigartig. Während des Saugvorgangs wird Speichel in die Bisswunde abgegeben, welcher die Gerinnungshemmung und Blutzirkulation im Bereich der Ansatzstelle anregt. Über 80 verschiedene Wirkstoffe die sich im Speichelsekret des Blutegels befinden, stimulieren das Immunsystem und stärken die körpereigene Abwehr, transportieren Giftstoffe ab und lindern Schmerzen. Ob bei chronischen Erkrankungen wie Rheuma oder Arthrose, Wundheilungsstörungen oder dermatologischen Erkrankungen, die Wirkung der Blutegel ist erstaunlich und die Therapie hat schon sehr viele beeindruckende Behandlungsergebnisse geliefert.

 Aufgrund des
neuen Tierarzneimittelgesetzes (§ 50 Absatz 2 TAMG), welches am 28.01.2022 in
Kraft trat, darf die Blutegeltherapie nur noch mit vorliegender tierärztlicher
Verordnung ausgeführt werden. Gern stehe ich Ihnen für weitere Infos und  zur Unterstützung beim Ablauf, persönlich zur
Verfügung.

 Wirkung der Blutegeltherapie

 Entzündungshemmend

Schmerzlindernd

Entstauend und entschlackend

Krampflösend

Lymphstrombeschleunigend

Immunsystemstimulierend

 

Bei folgenden  Krankheitsbildern lässt sich die Blutegeltherapie erfolgreich anwenden

 Erkrankungen der Wirbelsäule (u.a. Spondylose, Diskopathie, Cauda-Equina-Kompressions-Syndrom)

Entzündliche Erkrankungen des Bänder- und Sehnenapparates (u.a. Tendinitis, Tendovaginitis )

Schmerzhafte Fehlbildungen der Gelenke(u.a. HD / ED)

Schlechte Wundheilung (auch Post-operativ)

Myogelosen (Muskelverhärtungen)

Entzündungen der Gesäugeleiste

Neuralgie (Nervenschmerzen)

Ekzeme / Hot Spots

Öthämatom (Blutohr)

Arthrosen

Patellaluxation

Nach oben scrollen